Etappenziel: Koalitionsvertrag kündigt Förderung der Weiterbildung an

Bündnis 90/Die Grünen Rheinland-Pfalz haben den Entwurf für den Koalitionsvertrag veröffentlicht. Er trägt den Untertitel „Rheinland-Pfalz auf dem Weg ins nächste Jahrzehnt“. Wenn den darin formulierten Zielen Taten folgen, heißt das auch: Weg frei für die Weiterbildung. Doch bisher sucht man konkrete Fakten oder Zahlen vergebens.

Gleich der erste Schwerpunkt des Dokuments ist das Thema Bildung. Dort heißt es: „Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung sind unverzichtbare Grundlagen für die Zukunftsfähigkeit und den sozialen Zusammenhalt, den wirtschaftlichen Erfolg und eine nachhaltige Entwicklung unseres Landes.“

Dem Thema Weiterbildung sind ganze zwei Seiten gewidmet – eine in den vergangenen Jahren so nicht erfolgte Berücksichtigung. Viele der zentralen Zukunftsaufgaben aus dem Petitionsbrief an die zukünftige Landesregierung aus SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen finden sich in dem Papier wieder.

Zum Thema Weiterbildung ist unter anderem zu lesen: „Der gewachsenen Bedeutung der Weiterbildung wollen wir auch in den kommenden Haushalten Rechnung tragen und Möglichkeiten prüfen, wie die Infrastruktur gestärkt werden kann.“

Jetzt kommt es daraufhin, dass aus den Absichtserklärungen keine Lippenbekenntnisse werden. Darum ist es wichtiger denn je, die Petition von „Rette die Bildungskette“ zu teilen und falls noch nicht geschehen, zu unterschreiben.

Hier der Link zur Petition

Und hier geht es zum Koalitionsvertragsentwurf


Keine Antworten zu "Etappenziel: Koalitionsvertrag kündigt Förderung der Weiterbildung an"